Neurochirurgie

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Bereich der Wirbelsäule und des Rückens, sowie andere neurologisch bedingte Beschwerden können viele verschiedene Ursachen haben.

In der Sprechstunde der Neurochirurgie beginnt die Ursachenforschung und die Entwicklung eines Behandlungskonzeptes.

Die häufigsten Erkrankungen, mit denen unsere Patienten in die Sprechstunde kommen sind:

  • degenerative Wirbelsäulenerkrankungen wie Bandscheibenvorfälle sowie Spinalkanalverengung der Hals-Brust und Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibendegenerationen ( lumbale und zervikale Diskopathien)
  • Wirbelgleiten (primäre und sekundäre segmentale Instabilitäten der Hals, Brust- und Lendenwirbelsäule)
  • neoplastische Wirbelsäulenerkrankungen (Primärtumore oder Metastasen der Wirbelsäule)
  • Osteoporose (Sinterungen der Wirbelsäule) mit und ohne neurologische Symptomatik
  • chronisches Schmerzsyndrom
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Verletzung und Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • entzündliche Erkrankungen (Spondylodiszitis)

Werden zur Diagnostik Röntgen- oder CT-Aufnahmen benötigt, können diese direkt im Kreiskrankenhaus angefertigt werden.

Bei allen Erkrankungen werden bevorzugt konservative Behandlungsmethoden angewendet wie Physiotherapie, Medikamente zur Schmerzlinderung oder Muskelentspannung.  Sind diese Maßnahmen nicht ausreichend oder aufgrund der Diagnose nicht indiziert, können in der Sprechstunde die Möglichkeiten einer Operation aufgezeigt und besprochen werden. Hier ist es von großem Vorteil, dass Sie als Patient direkt mit dem späteren Operateur sprechen können.

Ihre Ansprechpartner

Anas Kalhout

Anas Kalhout Facharzt für Neurochirurgie

E-Mail schreiben
Muhammad Ali Hayek

Muhammad Ali Hayek Facharzt für Neurochirurgie und Schmerztherapie

E-Mail schreiben